Aktive: Woogskicker entscheiden Spitzenspiel für sich

In einem packenden Spiel konnte unsere zweite Mannschaft das Spiel gegen den verfolger aus Seeheim-Jugendheim mit 2:1 für sich entscheiden.

Darmstädter TSG II – Spvgg. Seeheim-Jugenheim II 2:1 (0:0) 

Am Sonntag startete die zweite Mannschaft in den zweiten Saisonabschnitt. Aufgrund von Spielermangel bei den Gästen konnte dieses Spiel nicht vor der Winterpause ausgetragen werden und wurde deshalb an diesem Wochenende nachgeholt. Die Partie hatte durchaus Topspielcharakter, da Seeheim derzeit den dritten Platz direkt hinter den Mannen vom Woog innehat. Die Motivation hier einen Sieg zu holen und damit die Gäste von der Bergstrasse auf Abstand zu halten war bereits vor dem Spiel zu spüren und folgerichtig lagen die Spielanteile in der Anfangsphase bei der TSG. Aus dem aufgebauten Druck heraus kam die TSG des Öfteren Gefährlich vor das Tor des Gegners ließ aber die nötige Konzentration und Präzision in den Abschlüssen vermissen. Danach neutralisierten sich die Mannschaften und es ging ohne große Aufreger mit 0:0 in die Halbzeit. Nach der Pause zunächst ein ähnliches Bild. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend in den gegnerischen Strafraum vorspielen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit kam dann Fahrt in die Partie als Can nach einer flachen Hereingabe zunächst am Torwart der Seeheimer scheiterte aber mit dem Glück des Tüchtigen den Abpraller über die Linie beförderte.  Die TSG wähnte sich auf der Siegerstrasse, doch dieses Gefühl sollte nicht lange anhalten. Bei einem Ball in die Tiefe gab es ein Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft der TSG, das darin resultierte das der Seeheimer Stürmer den Ball in das verwaiste Tor unterbringen konnte. In der Folge entwickelte die TSG wieder mehr Druck auf den gegnerischen Strafraum und belohnte sich. Nach einem Schuss vom eingewechselten Aldemir konnte Haggi den Ball festmachen und aus spitzem Winkel vollenden. Die Gäste versuchten gegen Ende der Partie noch den Ausgleich zu erzwingen, aber die Hintermannschaft der TSG stand bis zum Abpfiff sicher und konnte den Sieg über die Zeit bringen.  Alles in allem ein knapper Sieg der zweiten Mannschaft, der aber durch höhere Spielanteile und Chancenanzahl verdient ist. Durch den Sieg konnte der Abstand nach hinten vergrößert und Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben getankt werden. Weiter so!