Geschichte

Geschichte der Tennisabteilung

1924   Gründung des Tennisvereins als Selbstständige Abteilung der damaligen Turnergemeinschaft 1846. Initiator und erster Abteilungsleiter: Hans Bert. Gespielt wird auf dem Tennisplatz am Lichtwiesenweg.

1924.jpg

1926   Spielbetrieb auf drei neuen Plätzen am Woog auf dem heutigen Gelände des Hockeyplatzes

1928   Erste Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften des Deutschen Tennisbundes

1930   Beliebte Anfängerkurse

1930.jpg

1932   Fertigstellung der heutigen Tennisanlage mit zunächst fünf Plätzen am Woog

1938   Einweihung von drei weiteren Tennisplätzen und des eigenen, noch kleinen Clubhauses

1947- 1950   Wiederaufbau der Tennisanlage nach dem Zweiten Weltkrieg. Es kann wieder auf acht Plätzen gespielt werden.

1947.jpg

1952   Einrichtung von zwei weiteren Tennisplätzen. Die Anlage entspricht nunmehr den Wettkampfbedingungen des Deutschen Tennisverbandes. Damit ist die Teilnahme an den Medenspielen möglich.

1954   Nachswuchsförderung

1954.jpg

1957   Einweihung des umgebauten und erweitereten Clubhauses

1960   Erste Einstellung eines hauptamtlichen Trainers

1968/69   Ein Endspiel: Die erste Damenmannschaft wird Hessischer Vizemeister

1968.jpg

1975   Aufstieg der ersten Damenmannschaft in die höchste deutsche Tennisklasse, die Regionalliga Südwest.

1975.jpg

1976   Beschluss zur Einrichtung von vier weiteren Plätzen (damit heute zwölf Plätze)

1978   Erweiterung und Aufstockung des Clubhauses

1980   Inbetriebnahme der Tennishalle

1981   Claudia Luer wird hessische Jugendmeisterin. Die Mädchenmannschaft wird hessischer Meister und südwestdeutscher Vizemeister. Die Seniorinnenmannschaft steigt in die Regionalliga Süwest auf. Susi Koller und Elfriede Zell werden hessischer Vizemeister im Doppel.

1982   Tanja Schupp wird Bezirksmeisterin bei den Damen. Die Jugendmannschaft mit Christoph Wagner, Matthias Lücker, Heiko Engel und Jochen Bredl gewinnt die hessische Meisterschaft.

1984   Fertigstellung der Erweiterung der Terrasse des Clubhauses

1986   Die Damenmannschaft mit Gordana Kirnberger, Fanny Weidenmüller, Tanja Schupp, Andrea Penke, Silke Malpricht, Ursula Schönes und Eva Zickbauer werden Meister in der Oberliga und spielen in der zweiten Regionalliga Südwest mit.

1992   Die Mädchenmannschaft wird hessischer Meister

1993   Die erste Damenmannschaft wird hessischer Meister und stiegen in die Regionalliga auf. Die Damen 30 und die Juniorinnen werden ebenfalls hessicher Meister. Silke Malpricht gewinnt bei den 26. Bezirksmeisterschaften den Titel.

1996   Die erste Herrenmannschaft schafft den Aufstieg in die Verbandsliga. Die erste Damenmannschaft steigt erneut in die Regionalliga auf.

Leiter der Tennisabteilung*

1924-1927 Hans Bert
1928 Wettlaufer / Prof.Dr. Becker
1929 W. Dieter
1930 Prof. Dr. Becker
1931-1943 Fritz Schild
1943-1946 nicht bekannt
1947-1050 Fritz Schild
1951 Charles Robert
1952-1953 Dr. E. Rathcke
1954-1957 Dr. Karl Führmann
1958 H. J. Leue
1959-1962 Dr. Wilhelm Brüning
1963-1967 Dr. Kal Führmann
1968-1971 Hermann Hahn
1972 Helmut Helwig
1973 Hermann Hahn
1974-19xx Helmut Helwig
1984-1990 Michael Koch
1990-1994 Roger Schramm
1994-2000 Dr. Reinhard Schüttler
2000-2005 Erich Langanke
2005-2007 Holger Musset
seit 2007 Jürgen Kleinsteuber

* Die Angaben zu den Amtszeiten der Abteilungsleiter sind in den Quellen z.T. ungenau bzw. weichen voneinander ab.

Quellen:

Darmstädter Turn- und Sportgemeinde 1846 e.V., 50 Jahre Tennisabteilung 1924 – 1974

Hans-W. Mayer, Blick zurück nach vorne. 75 Jahre Tennisabteilung der TSG 1846.
In: Tennisinfo – Jubiläumsausgabe: 75 Jahre Tennis am Woog. 1999 verschiedene Zeitzeugen