Drachenboot

  • Ihr habt Lust auf eine Trendsportart in landschaftlich schöner Umgebung?
  • Ihr wollt Spaß im Team?
  • Ihr wollt etwas für Euer körperlich/seelisches Wohlbefinden tun?
  • Ihr wollt sportliche Erfolge?

Dann seid Ihr bei uns richtig!

Wir sind ein gemischtes Team im Alter von 18 – 65 Jahren, fahren seit mehreren Jahren Drachenboot und haben in dieser Zeit schon viel Erfahrung – und gute Platzierungen – auf Regatten erworben.

Aber auch wer keine Wettkampfambitionen hat und „nur“ etwas gegen den Alltagsstress tun will, ist herzlich willkommen!

Was ist ein Drachenboot? Nun, ganz einfach:

  • Die Grundform gleicht der eines überlangen, offenen Kanus...
  • 12,49 Meter lang,
  • vorne 1 Trommler/in,
  • hinten 1 Steuermann/-frau,
  • dazwischen bis zu 20 Paddler/innen.

Im Bug sitzt der Trommler, der den Rhythmus der 1. Reihe (Schlagleute) aufnimmt und dem Team dadurch akustische Unterstützung wie auch Motivation liefert. Auf einer Plattform im Heck steht der Steuermann, dessen Aufgaben es sind, das Boot auf Kurs zu halten, auf Langstrecken Kurven zu fahren und es am Start perfekt einzuschwimmen. Optisch erinnert er mit seinem backbord-befestigten Langruder ein wenig an einen venezianischen Gondolieri.

Das Team versucht im Gleichklang die Rennstrecke (meistens so um die 250-300 Meter – es gibt aber auch längere Strecken) schnellstmöglich zu bewältigen.

Kraft ist nicht hauptsächlich, es kommt auf die Synchronität und Harmonie an.

Hinweis: Die URL auf dem obigen Plakat ist zu ersetzen durch kanu.tsg-1846.de.

 

 

"Woogsprinzessin Hanne" im Training

 

Unsere „Woogsprinzessin Hanne“ -  Ein Drachenboot

Schon seit vielen Jahren wird in der Darmstädter TSG am Erfelder Altrhein erfolgreich Drachenbootsport betrieben. Die Grundlage dieses Sports bildete die Anschaffung des 20-er-Drachenboots „Altrheindrache“. Um Trainingseinheiten und Ausfahrten mit einer kleineren Drachenbootbesatzung zu gestalten, ist seit letztem Jahr ein 10er-Drachenboot mit dabei. Dieses bietet Platz für 10 Paddler und einer Steuerfrau / einem Steuermann.

Noch in diesem Sommer wird das Drachenboot auf den Namen „Woogsprinzessin Hanne“ getauft. Dieser Name entstand in Anlehnung an den Darmstädter Badesee „großer Woog“.

Das Drachenboot wurde gebraucht günstig erworben und in vielen Arbeitsstunden einsatzfähig aufbereitet. Es steht somit nun unserer Stammbesatzung, Gästen und neu zu uns gekommenen Drachenbootpaddlern zur Verfügung.

Der „Altrheindrache“ wird auch weiterhin im Einsatz sein und größere Teilnehmerzahlen bei Freizeit und Sport aufnehmen können.

Drachenboote haben eine lange Tradition, diese kamen allmählich aus Asien auch zu uns. Die Darmstädter TSG war am Erfelder Altrhein der erste Verein, dem ein eigenes Drachenboot zur Verfügung stand. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Drachenbootsport bei der Darmstädter TSG zu einem Leistungsträger, der mit seinen Mannschaften einige Siege und Platzierungen bei Wettbewerben erringen konnte.

Hier wollen wir an unsere Erfolge anknüpfen und freuen uns über jeden Paddler, der als Ausgleich zu Schule, Studium, Arbeit oder nur aus Spaß gerne seine Freizeit mit uns gestalten möchte oder leistungsbewusst im Drachenboot gemeinsam Erfolge bei zahlreichen Veranstaltungen erringen möchte.

Dazu bieten wir die Möglichkeit zum Schnupperpaddeln und zum Kennenlernen der Boote und Mitpaddler auf unserem Gelände mit Bootshaus am Erfelder Altrhein, am Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue.

Zahlreiche weitere Kanu-Sportarten können selbstverständlich auch im Rahmen des Schnupperpaddelns (kostenlos) kennengelernt werden.

Unsere erfahrenen lizenzierten Trainer werden Euch begleiten und Euch Infos zu den einzelnen Kanusportarten geben.

Komm zu uns ins Boot - wir freuen uns über jeden neuen Paddler!

Ahoi !

Euer Karl-Heinz